SV Zuchering unterliegt in Teisbach mit 3:9

08.02.2020 – Herren I

Einer schwierigen Aufgabe musste sich die erste Tischtennis-Herrenmannschaft des SV Zuchering am Samstag, den 08.02.20, stellen. In der Verbandsliga Südost trat sie beim Tabellendritten, dem FC Teisbach, an und musste sich am Ende deutlich
mit 3:9 Punkten geschlagen geben.
Dabei sah es zu Beginn des Spiels recht vielversprechend aus. Zucherings Doppel eins, Noll/Schminke konnte den ersten Zähler für die Gäste einfahren. Im parallel laufenden Spiel waren Marberger/Tomasik zwar ebenbürtig, unterlagen jedoch mit 1:3. Einen an Spannung kaum zu überbietenden Kampf sahen die rund 50 Zuschauer anschließend im dritten Anfangsdoppel, in dem sich Freudenberg/Brosowski nach 10:7 Führung im entscheidenden fünften Satz doch noch geschlagen geben mussten. Nachdem aus Sicht der Ingolstädter keines der folgenden drei Einzel gewonnen werden konnte, lagen die Schanzer zwischenzeitlich mit 5:1 in Rückstand. Besonders bitter war sicherlich die Niederlage von Zucherings Nummer eins, Michael Noll, der nach hartem Kampf und überzeugender Leistung gegen Tobias Erhardsberger nach einer 10:8-Führung im fünften Satz unterlag. Zwar versuchten die Gäste alles, um den Abstand zu verkürzen, doch die beiden Siege von Tomasik und Freudenberg waren zu wenig, um die Niederlage abzuwenden. So unterlag die Mannschaft aus Zuchering letzten Endes mit 3:9 – ein Ergebnis, dessen Deutlichkeit dem Spielverlauf nicht gänzlich entspricht. In der Summe kann sich der FC Teisbach allerdings über einen starken Auftritt und zwei verdiente Punkte freuen.
Dem SV Zuchering steht nun einen längere Spielpause bevor, ehe es am 21.03.20, nach Freyung geht, wo die Mannschaft den nächsten Sieg einfahren will, um ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte zu festigen.